:: BECOME A MEMBER
:: NEWS
:: HISTORY
:: PRESSE
:: FRIENDS
:: NEWSLETTER
:: KONTAKT
:: IMPRESSUM
© orangepro 2018. Alle Rechte vorbehalten.
Zurück!
History Cafe Racer TClub
Bild: History
Cafe RacerleerGeneve RaceleerCafe Racer

Die Idee zum Club

Wie gut, dass es heute Internet gibt. Vor 20 Jahren hätte das wahrscheinlich alles 10 Jahre gedauert. Also parallel weiter im Internet suchen und suchen. Was geht für die Strasse, was nur für die Rennstrecke - von Verkleidung, Tank, Sitzbank, Heckumbau, Auspuffanlagen, Federbeinen, etc.? Und per Zufall wurde man fündig.

Dann die ersten Anfragen über Mengenrabatte. Denn jeder von uns hatte eine große Wunschliste. Doch hier wurde es still bei den Herstellern und Händlern: „Forum? Was für Maschinen? Kein Club? Da haben wir tausende Anfragen am Tag!“

Fazit: jetzt gab es Quellen, aber als Forum gab’s keine Lobby und jeder musste für die schönen Dinge seines Bikes wieder selber kämpfen!

Da kam mir die zündende Idee! Ein Club. Und wenn, dann richtig. Toller Name, tolles Label, gute Internetpräsenz, Partner und Freunde suchen und viel PR-Arbeit. Wichtig: es sollte kein Theken- und Stammtischclub mit hunderten von Statuten und Verpflichtungen werden, wo auch Individualisten ihren Platz haben. Kein Zwang zu Teilnahmen und Terminen! Wer Zeit hat, meldet sich einfach und reiht sich ein.

Das hört sich vielleicht einfach an, war es aber nicht!

Somit wurden wir im September 2005 der erste und bis jetzt noch einzige unabhängige Club (Deutschland, Schweiz und Österreich), der sich ausschließlich um unsere Triumph Retro-Bikes (Thruxton, Bonneville und Scrambler) kümmert - und das mit vollem Einsatz.

Schlusswort:

Hier müssen wir mal ein großes Lob aussprechen, an alle die uns unterstützen, uns helfen und sponsern und an uns geglaubt haben.

Rennlegenden, Journalisten, Herstellern, Händlern, Bike-Magazinen, Freunden und Clubmitgliedern sei an dieser Stelle ausdrücklich gedankt.

Nochmals ein großer Dank, und um es mit unserem Slogan zu sagen:

“You never ride alone!”

Cafe Racer TClub

Euer Christian Börner

 

«- Zurück zu Seite 1